*
Logo
blockHeaderEditIcon

irlen


„Welchen Zweck erfüllen die Gehirnregionen, die wir dem Lesen widmen bei unseren 
Primatvettern?“ fragt Stanislas Dehaene im seinem Buch „LesEN“ auf Seite 35.


Leseschwierigkeiten und die Irlen Methode

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb das Lesen Schwierigkeiten bereitet. 
Hat sich jedoch die Erfahrung des Misserfolgs einmal festgesetzt, kann für 
die Betroffenen nur schon der 
Anblick eines Textes oder eines bestimmten 
Buchstabens Angst hervorrufen. Das muss nicht sein. Da Lesen in unserem
täglichen Leben unabdingbar ist, kann durch das Beheben oder Mindern 
einer Leseschwäche grosse Lebensqualität zurück gewonnen werden.
Wenn trotz sorgfältiger Abklärung der Augen durch Optiker und Augenarzt 
die Leseschwäche weiterhin besteht, lohnt sich eine sorgfältige Abklärung 
(Screening),der Wahrnehmung in Bezug auf das Lesen im speziellen. Die 
amerikanische Psychologien Helen Irlen hat ein Verfahren entwickelt, mit 
welchem verschiedene Wahrnehmungsverzerrungen erkannt und behandelt
werden können mittels speziellen, farbigen Folien oder Filtergläsern.
 
Ein ganzer Komplex von Anzeichen können auf die Irlen Methode ansprechen, 
welche durch eine einfache Abklärung (Screening) erkannt werden können:
 
1. Lichtempfindlichkeit:
Wenn zum Beispiel eine weisse Buchseite unangenehm anzusehen ist, weil 
sie blendet. Grosse Lichtempfindlichkeit lässt das Auge schnell ermüden.
 
2. ungenügende Hintergrund-akkomodation:
Voraussetzung für klares Erkennen ist ein guter Kontrast und das
Unterscheidungsvermögen von Hinter- und Vordergrund. Konkurrieren die 
beiden Ebenen miteinander entsteht ein verwirrendes Sichtbild. Die weisse 
Buchseite 
drängt in den Vordergrund und beeinträchtigt die klare Wahrneh-
mung der 
Buchstaben.
 
3. tanzende oder verzerrte Buchstaben wegen schlechter Druckauflösung:
Das Schriftbild ist nicht ruhig und die Buchstaben erscheinen verzerrt,
verschoben, verwackelt, fliessen zusammen, überlagern sich, bilden Kreise
oder Wellen oder verschwinden sogar. (siehe Bildbeispiele)
 
4. eingeschränkte Erkennensspanne
Der Blick ist kanalisiert und vermag nicht einen grösseren Raum zu
überblicken.
 
5. geringe Aufmerksamkeitsdauer
Man lässt sich leicht ablenken und kann sich schlecht auf eine Sache
konzentrieren.
 
Diese Schwächen und Störungen der Wahrnehmung können auch 
Komponenten von Dyslexie oder Legasthenie sein.
 
Es lohnt sich ein bis zwei Stunden für eine Abklärung Zeit zu nehmen, denn
es sind unendlich mehr Stunden, die dabei gewonnen werden können.
 
Wenn Sie Fragen haben, zögern sie nicht, mich zu kontaktieren. 
Für Auskünfte stehe ich gerne zur Verfügung. 

Lesen soll jedem Spass machen.
 
Madeleine Felber Certified Irlen Sreener 14.01.2012
Rheinstrasse 9
8253 Diessenhofen am Rhein - Schweiz
0041(0) 52 55 88 253

by Fritz Steiner
IRLEN Center
Bahnhofstrasse 34
4143 Dornach - Schweiz
061 701 57 92
fritz.steiner@irlen.ch
 
verbunden mit:
IRLEN INSTITUT INTERNATIONAL
5380 Village Road
Long Beach CA 90808 USA
 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail